Post view

Beruf: Sklavin ? Der deutsche Arbeitsmarkt für Frauen (Vorankündigung)

Auf den Seiten des Ministeriums frohlockt es: Deutschland liegt in Europa auf dem dritten Platz bei der Integration von Frauen in den Arbeitsmarkt. Auch die Arbeitslosigkeit liegt bei Frauen prozentual nicht sehr viel höher als bei Männern, in diesem Land. Frau fragt sich, warum dennoch nur so wenige Frauen eigene oder vom Ehemann unabhängige Einfamilienhäuser kaufen können - mit oder ohne Kredit - als weniger kreditwürdig gelten und Kleinwagen fahren.....?!?

Ein bisschen weitergeblättert entpuppt sich, dass Deutschland auch bei der geschlechtsspezifischen Teilzeitarbeit führt. 45 % der berufstätigen Frauen in Deutschland sind teilzeitbeschäftigt.

Bedeutet das, immerhin noch sozialversicherungspflichtig ? Welchen Anteil hat bei diesen Jobs die geringfügige Beschäftigung ? Und wie viele Frauen sind nicht arbeitslos, weil sie sich als selbstständig oder scheinselbstständig durch Minijobs oder Honorarjobs hangeln, die keine Rente wachsen lassen, die über der Grundsicherung liegt ?  

Das statistische Bundesamt hat eine Broschüre für 2017 ins Netz gestellt, die vielleicht Antworten auf die entsprechenden Fragen gibt oder gezielt vernebelt, das möchten wir in nächster Zeit herausfinden und dann hier zusammenfassen: Das Leben von Frauen und Männern in Europa. Ein statistisches Portrait. 2017

 

 

FeminismusHeute 05.10.2018 0 36
Comments
Order by: 
Per page:
 
  • There are no comments yet
Post info
05.10.2018 (17 days ago)
Rate
0 votes
Actions
Recommend
Categories
Books (1 posts)
Lifestyle (1 posts)
Politics (1 posts)