Post view

Koeffizienten....

Die Zerlegung einer ca 300stelligen Zahl in Sechserpolynome ist nach Computerabsturz etc noch nicht ganz fertig. hier ein Interimsschmankerl:

 

A) Zerlegen kann man ungerade Zahlen als Sechserpolynome in

- gleiche Anzahlen aufenanderfolgender Potenzen mit gleicher Koeffizientenbasis (Koeffizienten identisch oder Vielfache voneinander, z.B. 123 und 246 bzw. 123 und 246 = 15)

Beweis: Die Summanden sind Vielfache voneinander. Die faktoren der kleinsten Vielfachheit kommen in allen Summanden vor

B) Die ungeraden Teiler bilden auch in anderer Form erkennbare Folgen über die Koeffizientenreihe

Z.B. gilt für den Teiler 7, dass Koeffizientenfolgen sich nach dem schema:

 

11, 121, 1221, 12221 usw- aufbauen. Die höchste und die klieinste Sechserpotenz (6^n und 6^0) hat immer den Grundkoeffizienten 1, die folgenden - inneren - den Koeffizienten 2.

Teiler 7 :

[Koeffizienten] = [Summand + .. + Summand] / Ergebnis geteilt durch 7, hier genannt pn

11 = 6 + 1 = 7 /  : 7 = 1

121 = 36 + 12 + 1 = 49 / :7 = 7

1221 = 216 + 72 + 12 +1 = 301 / :7 = 43

12221 = 1296 + 432 + 72 + 12 + 1 = 1813 / : 7 =  259 usw (immer mit der Struktur pn-1*6 +1)

 

ZifferZahlZitat 18.07.2017 1 580
Comments
Order by: 
Per page:
 
  •  ZifferZahlZitat: 
     
    Zur Überlagerung von Summanden, die Vielfache eines faktors sind, also diesen als Faktor des gesamtpolynoms ausweisen, im nächsten Beitrag, siehe 'ganz oben' (zwink)
     
     18.07.2017 
    0 points
     
Rate
0 votes
Actions
Recommend
Categories
Books (14 posts)
Entertainment Blogs (28 posts)
Tech News (1 posts)