Post view

Programm zur Umwandlung von Koeffizienten von Sechserpotenz-Polynomen

laughing

Hier mal die erste Zeile der Koeffizienten des Sechserpolynoms von RSA300, beginnend mit dem Koeffizienten von 6^384:

 4,1,4,2,1 - diese ersten fünf Koeffizienten fehlten - dafür hänge ich jetzt noch zehn weitere dran.

4,2,1,1,4,1, 2,1,5,3,1,5,5,3,4,5,2,2,2,3,2,2,1,2,5,3,0,5,5,4,5,1,2,3,5,4,5,0,0,3,3,5,4,0,1,1,1,4,4,3,3,2,4, 5,5,1,0,5,3,4,3,1,0

Also 4*6^384 + 1*6^383 + 4*6^382 + 2*6^381 + 1*6^380 + 4*6^379 + 2*6^378 + 1*6^377 usw. (absteigende Exponenten)

Falls jemand diese Zerlegung und mein Programm verwendet und die Zahl oder andere auf diese Weise analysiert, bitte hier im Kommentar bekanntgeben oder mir eine Email schicken: ur@dr-ulrike-ritter-verlag.de

Die Ergebnisse werden hier im Sinne der Freiheit von Forschung und Wissenschaft veröffentlicht, haben aber eine Urheberin. Für Missbrauch kann keine Verantwortung übernommen werden, schließlich ist eine mathematische Methode keine Malware.

 

Dann noch ein kleines Programm, mit dem man solche Koeffizienten in gerade Zahlen umformen kann, ohne den Wert des Polynoms zu ändern (auch als Exe-Datei hier geuploaded) (eine kleine überflüssige Fallunterscheidung habe ich gerade noch entfernt):

Die Koeffizienten werden der Reihe nach eingegeben, das Programm nummeriert sie durch. Als Folgekoeffizienten nach einer Umwandlung muss man die umgewandelte Zahl eingeben (also nach 5-1 = 4, Folgekoeffizient (ursprünglich 3): 3+ 6 = 9, wird die 9 als nächster Koeffizient eingegeben, sodass wirklich alle ungeraden Zahlen verschwinden).

Ziel ist ein einfaches, übersichtliches Bild von der analysierten großen Zahl, das die Teilbarkeit des Gesamtpolynoms und sich wiederholeende Muster im Polynom ablesbar macht.

#include
#include
#include
#include
#include
#include
#include


int main(void)
{
int i;
int z;
int zpi;
int n;
int j;
int m;
int k;
int x;
//obersten Koeffizienten eingeben (i), dann bei n-Durchläufen nur noch z //
for(m=0;m<400;m++)
{
x=384-m;

std::cout << "Koeffizient Nummer x " << x << " eingeben: \n \n";
std::cin >> i;    
std::cout << " \n Koeffizient i "<< i <<"\n \n";



{
j=i;
for(n=0;n<7;n++)
{
k=2*n;
if (j==2 || j > 1) {
j=j-k;}
else break;
j=i-k;
}

std::cout << " Redukt von i "   <<  j  << "\n \n";
std::cout << " Folgekoeffizient eingeben:  \n \n";
std::cin >> z;



if(j==1)
{

    if(i>0)
    {
    zpi=z+6;
    i= i-1;  
    std::cout << "\n \n" << x << "-TER KOEFFIZIENT: " << i << "  + Folgekoeffizient: " <<zpi<<"\n \n"; }


}

if(j==0)
 {
    zpi=z;
    i=i;
std::cout << " Koeffizient "<< i << " ist gerade.  \n \n ";
std::cout << " \n\n " << x << " -TER Koeffizient: " << i << " \n + Folgekoeffizient: " <<zpi<< "\n \n";
}

}
continue;


}}

 

 

ZifferZahlZitat 29.07.2017 0 530
Comments
Order by: 
Per page:
 
  • There are no comments yet
Rate
1 votes
Actions
Recommend
Categories
Books (14 posts)
Entertainment Blogs (24 posts)