Tags - faktorisieren

//(C) Dr. Ulrike Ritter : Weiterverarbeitung, Vewendung etc. nur mit vorheriger ausdruecklicher Genehmigung der Autorin 4.1.2018   #include<stdio.h> #include<conio.h> #include<string.h> #include <math.h> #include <cstdlib> #include <iostream> #include<algorithm>       int main(void) { int
Verlag 03.03.2018 0 504

  //(C) Dr. Ulrike Ritter : Weiterverarbeitung, Verwendung etc. nur mit vorheriger ausdruecklicher Genehmigung der Autorin 1.3.2018   #include #include #include #include #include #include #include       int main(void) { int abs; int n; int a1; int b1; int c1; int d1; int e1; int a; int b; int c; int d; int e; int an;
Verlag 01.03.2018 0 545

Als noch mit einigem Vorbehalt, ob das Verfahren ernsthaft brauchbar ist, gehe ich im Moemnt so vor: Ich beschreibe eine zu nalaysierende zahl erst einmal in der Form:s größtmögliche Wurzel die kleiner ist als die Zahl plus Rest:   die einfachste Formel aus dem gesamten Repertoire:e   2xn + x^2 – res = 4'(y^2+y) + 1 setze die Basis des
Verlag 15.01.2018 0 595

Faktorisieren mit Quadratdifferenzen und Quadratreihenabschnitten   Vorüberlegungen   Für alle nicht primen, ungeraden Zahlen gibt es eine Quadratdifferenz, sodass   Zahl = a^2 – b^2   Die Differenz gibt mit der dritten binomischen Formel auch jeweils zwei prime oder nicht-prime Faktoren der Zahl an:   a^2 - b^2 = (a+b)*(a-b)   Von
Verlag 21.12.2017 0 731

Also, da die bislang ausgeführten Überlegungen in den vorigen Blogs etwas unübersichtlich waren und reativ untrennbar mit der "Intisierung" von rationalen Zahlen verbunden - was ja eigentlich auch intendiert ist, nur eben im Rahmen einfacher Algebra/Analysis bzw. für Funktionsplotter nicht einfach umzusetzen, Der Vorteil bbei diesen kalkulatio
Artemis Wissen 27.08.2017 1 681

Die Überlegungen von heute Nachmittag lassen sich jetzt so verallgemeinern:   1 Die Koeffizientenfolge reicht, weil damit gesichert ist, dass die Summanden des Polynoms Vielfache voneinander sind. 2 Alle Primfaktoren haben kleinstmögliche Darstellungen der Form 6^n + 6^(n-1).... + 1 oder 6^n + 6^(n-1).....+5     dabei sind  1 und 5 am Ende der
Artemis Wissen 18.07.2017 0 646